Mobile Banking erobert das ländliche Sambia

Sambia hat nach Angaben des dortigen Finanzministeriums immer noch eine große Einwohnerzahl ohne Bankkonto: etwa 60 Prozent. Das Ministerium will mit einem 2017 verabschiedeten nationalen Programm den Zugang zu Finanzdienstleistungen bis 2022 verbessern.

Eines der Ziele der Strategie ist es, “innovative und vielfältige Finanzprodukte und -dienstleistungen zu entwickeln, die den Bedürfnissen der Kunden entsprechen und dazu führen, dass der Anteil der Erwachsenen mit mindestens einem Transaktionskonto bis 2022 von 36 auf 70 Prozent steigt”.

Zweifellos schließt das Mobiltelefon diese Lücke. Nach Angaben der Zambia Information and Communications Technology Authority (ZICTA) hatte Sambia mit schätzungsweise 16 Millionen Einwohnern im Jahr 2017 13.438.539 Mobilfunkteilnehmer. Laut ZICTA werden jedes Jahr mehr als sieben Milliarden SMS verschickt, wobei der Anteil der mobilen Geldgeschäfte mittlerweile sehr hoch ist.

Die Verbesserung der Netzabdeckung auch in abgelegenen Regionen hat den Aufstieg des mobilen Geldgeschäfts im ländlichen Sambia unterstützt. Seit der Einführung des Konzepts der Geldgeschäfte mit dem Handy hat es sich wie ein wildes Feuer ausgebreitet und weit entfernte Orte erreicht, die für normale Banken schwer zu erreichen sind.

Ein Baumwollunternehmen in der Provinz nutzt jetzt das Mobile Banking, um seine Arbeiter zu bezahlen, anstatt die Gehälter der Arbeiter auf reguläre Bankkonten einzuzahlen. “Diese Arbeiter gehen am Zahltag nicht mehr zur Bank, sie gehen einfach zu einer mobilen Geldannahmestelle. Die Arbeiter sind sehr glücklich”, sagt er.

Was mobile Geldtransaktionen für Landbewohner noch attraktiver macht, ist die Tatsache, dass sie minimale oder gar keine Transaktionskosten verursachen, keine Warteschlangen vor Bankschaltern entstehen und auch keine langen Formulare auszufüllen sind.

MTN hat sich auch mit einem anderen Unternehmen namens Ready Pay zusammengetan, um den Dorfbewohnern Solarsysteme auszuleihen, die den Kredit innerhalb von zwei Jahren mit Hilfe von mobilem Geld zurückzahlen. Viele Dorfbewohner haben von dem Kreditprogramm profitiert und ihre Häuser mit Solarlampen beleuchtet.

Quelle (englisch): Zambia Daily Mail

 


 

Print Friendly, PDF & Email