Eine Opec für Kakao

In Ghana und der Elfenbeinküste werden etwa 60 Prozent der weltweiten Kakao-Ernte angebaut – doch die Länder haben nicht viel davon. Die Veredelung findet weitgehend im Ausland statt, fast wie zu Kolonialzeiten.

Nun wollen sich die Länder zusammentun und so auch den Preis bestimmen – quasi als eine Art Opec für Kakao.

Vollständiger Beitrag: Süddeutsche Zeitung

 


 

Print Friendly, PDF & Email