Afrika verzeichnete weltweit das stärkste Wachstum bei der Internetnutzung

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung nutzt nach Angaben der Internationalen Fernmeldeunion das Internet. Die Sonderorganisation der Vereinten Nationen schätzt, dass 3,9 Milliarden Menschen, also über 51% der Weltbevölkerung, bis zum Jahresende 2018 Zugang erhalten haben. Bereits jetzt können 90% dieser Menschen das Internet über ein 3G- oder Hochgeschwindigkeitsnetz nutzen, während 96% der Weltbevölkerung heute in Reichweite von einem Mobilfunknetz leben.

Ein Großteil dieser Fortschritte wurde in Afrika erzielt, das das höchste Wachstum seit gut einem Jahrzehnt weltweit verzeichnete. Von nur 2,1% im Jahr 2005 wuchs die Zahl derjenigen mit Internetanschluss auf über 24% im Jahr 2018.

Auch die Zahl der Haushalte in Afrika mit Zugang zu einem Computer stieg von 3,6% im Jahr 2005 auf 9,2% im Jahr 2018.

Quelle: Quartz Africa

 


 

Print Friendly, PDF & Email