Afrikas Freihandelszone “auf Kurs”

Die größte Freihandelszone der Welt – davon träumt die Afrikanische Union (AU) bereits seit 2012. Den Weg dahin soll das Afrikanische Freihandelsabkommen (AfCFTA) ebnen, das Ergebnis jahrelanger Verhandlungen. Im März 2018 unterzeichneten 44 Staaten in Kigali, Ruanda, das Abkommen zur Errichtung einer panafrikanischen Freihandelszone, mittlerweile ist die Zahl auf 49 gestiegen. Doch um den Vertrag geltend zu machen, müssen ihn mindestens 22 Staaten ratifizieren. Bisher haben dies allerdings nur 17 Staaten getan.

Vollständiger Artikel: Deutsche Welle

 


 

Print Friendly, PDF & Email